Letztes Update

04.10.2014

  In 2014 bisher -  19 Tage auf dem Wasser!!

Banner BAC 2
Neues Logo var 10  ohne Name03
slipanlagen aktuell
Logo DGzRS
gegen raubfischer
BuiltWithNOF
Banner neu 103
Crescent Virgo Baltic Nomad 17
Crescent Virgo Baltic Nomad 2
Crescent Virgo Kommandobrücke

Das Boot ist eine Crescent Virgo.

Länge: 6,16m

Breite: 2,35m

Motor: Johnson 4takt 115 PS

Trailer: Arco 2t Tandem

Austattung:

Edelstahltank 105L

Funk: Lowrance LVR 880

Echolot: Eagler Seafinder 480 DF

GPS: Lowrance Globalmap 5300 /Nauticpath

GPS/Echolot Eagle Elite 502c/Nauticpath

Radar: Raytheon RL9

Heizung: Wallas 3000DX

Autopilot: S1000, jetzt mit neuer Pumpe von Navisco

Smart Tabs SX ,Trimmklappen

2 elektrische Bilgepumpen

1 Deckswaschpumpe

Solarlüfter

***** Neu ***** GSM Alarmanlage !!

Crescent Virgo Baltic Nomad (37)
Crescent Virgo Baltic Nomad (25)
Crescent Virgo Baltic Nomad (36)
Heckbar
Heckbar vorgeklappt
Crecent Virgo Smart Tabs SX

Ich habe an der Virgo Smart Tabs SX Trimmklappen nachgerüstet, da das Boot immer bei langsamer Fahrt (um 6-8Kn) nach rechts gezogen ist. Die Trimmklappen arbeiten Automtisch,d.h. dort ist ein Gasdruckzylinder der 36pound Druck erzeugt installiert und diesen Gegen den Wasserdruck stellt.

Fazit:die Investition hat sich jetzt schon gelohnt! Die Fahreigenschaften sind erheblich verbessert.

1.Das gieren bei langsamer Fahrt ist weg

2.Das “Nicken” bei Gleitfahrt ist zu 90% verschwunden

3. Die Gleitfahrt wird erheblich schneller erreicht

4. Das seiliche Kippen des Rumpfes bei Kurvenfahrt ist geringer

 

Heckbar mit Kühlbox
Heckbar auf Motor gelegt

Die neue Heckbar mit 4 zusätzlichen Rutenhaltern und einem Rahmen für die Kühlbox!! Sie ist klappbar damit man Sie auf den Hochgetrimmten Motor legen kann. Natürlich mit Scheuerschutz ;-))

Desweiteren ist sie noch verschiebbar,damit man mit dem Schlachttisch besser arbeiten kann!

Eagle Elite 502c

Ein GPS/Echolot von Eagle, ein Elite 502c ,dieses ist Aussen montiert und ist beim trollen eine grosse Hilfe!!

Restauration

Ich habe mir bei Ebay eine Bootsschale gekauft,die zugegebenermaßen noch eine Ruine ist,aber ich werde sie wieder aufbauen und werde das hier dokumentieren.Die Bootsschale hat eine Größe von 6x2m und ist 90cm hoch.

Boot 6M 008
Boot 6M 00902

Innenarbeiten:

Als erstes:entkernen,alles was Rott ist muss raus.

Als zweites: alte Farbe abschleifen.

IMG_040702
IMG_0408

Rumpfarbeiten:

Erster Schritt:den Rumpf abschleifen bis auf das Gelkoat und nach Löchern schauen.Wie man sieht, habe ich eins gefunden,das schlecht geflickt war.Das Laminat hatte Wasser gezogen und ist aufgeweicht.Das heißt, abschleifen bis aller Gammel entfernt ist.

Zweiter Schritt :Loch flicken.Außerdem habe ich über die gesamte Kiellinie eine Schicht auflaminiert ,da das Boot ständig getrailt wird,für bessere Haltbarkeit.

IMG_040902
IMG_0412

Da ich keinen Hallenplatz gefunden habe ,musste eine provisorische Halle errichtet werden.In der kann man es aber gut aushalten,da ich dort Temperaturen um 20°C erreiche( mit Hilfe zweier Öfen).Und wie sich herausstellte, hat diese “Halle”den Vorteil einer sehr guten Lüftung.Da die Lacke und der Polyesterharz wahnsinnig stinken!! Deshalb immer Maske(mit Aktivkohlefilter) und Schutzbrille aufsetzen.

IMG_0411
Papa 2 003
Papa 2 006
Papa 2 007

Petflaschen,haben sehr gute Auftriebswerte und kosten nichts.Bauschaum besteht aus Polyuretan,klebt dadurch sehr stark und nimmt fast kein Wasser auf,oder erst nach längerer Zeit.

Papa 2 009
Papa 2 010

Die Bodenränder habe ich noch mit Bauschaum aufgefüllt.  Der Boden wird jetzt noch mit drei Lagen Laminat einlaminiert.

Boot 6M 013
Boot 6M 012
Papa 2 011
Boot 6M 014

Damit wir die Seitenwände möglichst genau einbauen konnten,haben wir uns ein Gestellt gebaut,mit dem wir die Maße genauer messen konnten.Alle Aufbauten aus Holz sind entweder aus wasserfest verleimten Sperrholz oder Siebdruckplatten hergestelt!Wobei im Nachhinein Siebdruckplatten nicht besonders gut zum streichen sind.

Boot 6M 022

Unser vorläufiges Endergebnis, ohne Anspruch auf Vollständigkeit!Kann sich, glaube ich, sehen lassen.Es gibt zwar noch eine Menge zu tun,aber das Groh ist fertig.

Boot 6M 023 Boot 6M 02402

Wie man sieht, haben wie eine Durchgangskabine mit einer Doppeltür vorne und einer großen Tür hinten gebaut.

Die Kabine hat eine Stehhöhe von 1,60m,damit man darüber hinwegschauen kann.Sie dient in erster Linie als Regenschutz während der Fahrt und für die Sachen ,die man mitnimmt.

Hier noch ein paar Infos zur Materialbeschaffung:

Bei der Fa.Polyesterzentrale in Lübeck bekommt man neben dem gesamten Polyestermaterial(Matten,Harz,Werkzeuge,etc.),eine sehr gute Beratung kostenlos obendrauf.Auf Wunsch kann man dort auch günstig Wasserfest verleimtes Sperrholz und Farbe kaufen.

Farbe habe ich bei der Fa.A.W.Niemeier gekauft und zwar von der Fa.International,wobei ich bei 2 Farben nur ärger bei der Verarbeitung hatte.Es war zum einen die Farbe Brightside in weiß,sie leckte in sich,das heißt sie bildete einen Lecknasenvorhang und deckte schlecht.Zum zweiten Perfektion in rot hatte die gleichen Verhaltensweisen wie Brightside.Bei den Farben Perfektion in blau und Brightside in grau gab es keine Probleme,obwohl die Farben unter identischen Vorauassetzungen verarbeitet wurden.

Schrauben habe ich alle bei Bahr oder Bauhaus gekauft,alles in V2A.Man bekommt die Schrauben in V4A aber auch bei Niemeyer und kosten dann aber auch um einiges mehr.Aber ich denke V2A tut es auch,da die Schrauben ja auch noch Lackiert sind.

Zum abdichten verschiedener Lücken,habe ich Sikaflex verwendet dieses Material kann man bei Niemeyer,Gründl oder der Polyesterzentrale beziehen.Sikaflex ist Superelastisch klebt wie Sau ist allerdings nicht auf Dauer UV beständig und sollte Überlackiert werden.

Hier die Adressenliste:

Polyesterzentrale:Gutenbergstr.9,23566 Lübeck,Tel.0451/609800 (Polyestermatten,Harz,Werkzeug,Farbe,Holz,Sikaflex,Info`s)

A.W.Niemeyer www.awniemeyer.de alles rund um den Wassersport

Grüdl www.gruendl.de alles für den Wassersport Schrauben und VA Material ist hier meist günstiger.

Erstwasserung

Erstwasserung 102
Erstwasserung 3

Anja bei der Taufe mit Sekt

Name des Bootes: B-Engel

Vieler Unkenrufe zum Trotz es schwimmt doch!!! Da wir Niedriegwasser hatten musste ich das Boot vom Trailer runterschieben.Böse Zungen (Marco)behaupten ,nachdem sie die ersten Bilder gesehen haben,wir hätten einen schönen schwimmenden Wintergarten.Aber es soll ja auch nicht schön sein,sondern praktisch.

Da das Boot jetzt im Dienst ist,werde ich noch weitere Anbauten hinzufügen.Den Anfang macht eine Reling,Bugbügel und Beleuchtung.

Bugbügel
M5110047

Umbauten

Nach 8,5 Jahren mit sehr vielen Angelmomenten und diversen Um- und anbauten ist die Bengel jetzt bei mir in den Ruhestand gegangen! Es war eine schöne Zeit!!

Die B-ENGEL ist ein Eigenbau

Maße 6m x 2,15m.

Ich habe mir eine sehr lädierte Bootsschale bei ebay gekauft und daraus die B-ENGEL gebaut .Das Boot hat auch schon einige Umbauten seit dem erfahren.

Ich sehe dieses Boot so ein bischen als Experementierboot, um herauszufinden welches Boot meinen Vorstellungen am ehesten entspricht und auch um aus Baufehlern zu lernen.

Da ich selber gerne bastel und nicht alles von der Stange kaufen will ,kann ich mich so ein bischen verwirklichen, auch wenn nicht alles handwerklich perfekt oder designmäßig schick ist.

Boot Wasser
Erstwasserung 103

Die erste B-ENGEL ,von meinem Freund Marco als schwimmender Wintergarten bezeichnet.

Slipanlage Stahlbrode 302

Die zweite B-ENGEL mit seitlicher Kabine .Das Boot hatte allerdings eine zu starke Seitenneigung

Bootsgespann 0802

Der vierte Umbau mit abnehmbahrem ,oberem Kabinenteil.

Seitenanfang

bootvorne102

Die dritte B-ENGEL ,bei ihr konnte man seitlich an der Kabine vorbeilaufen und sie liegt gut im Wasser.